Stadthaus Norden

Historie vom »Deutschen Haus«

Kurze Geschichte des Deutschen Hauses

Das Hotel Stadt Norden kann auf eine lange Tradition zurückblicken.

Die Geschichte beginnt im Jahr 1848 als "Deutsches Haus",
eine Ausspannwirtschaft.

Nach dem Krieg 1870/1871 begann in Deutschland ein wirtschaftlicher Aufschwung, den man die "Gründerzeit" nannte. Die Inseln wurden als Kurorte entdeckt und ein bis dahin nicht gekannter Zustrom an Gästen setzte ein. Da es noch keine direkten Zugverbindungen gab und der Fährverkehr extrem Tideabhängig war, wurden in Norden Übernachtungsmöglichkeiten benötigt.
 
Im Jahr 1880 wurde das "Deutsche Haus" daher wesentlich vergrößert und die ersten Fremdenzimmer wurden eingerichtet, es entstand die schöne Fassade, die bis heute erhalten ist und unter Denkmalschutz steht.

Nach dem Umbau des Hotels wurde im Jahr 1871 der prunkvolle Kaisersaal errichtet.

Nach dem Krieg 1914/18 wurde das Deutsche Haus vom damaligen Kreis Norden gekauft und zum Wirtschafts- und Arbeitsamt umgewandelt. 1920 wurde das Gebäude dann wieder seiner Bestimmung als Hotel zugeführt.

1934 wurde das Hotel von der Familie Meinberg übernommen, die das Hotel den Zeitgeist anpassten und unter anderem in allen Zimmern für fließend warmes und kaltes Wasser sorgten. Der 2. Weltkrieg machte alle weiteren Pläne zunichte. Während des Krieges war das Haus Sitz der SS.

Das Hotel wurde nach dem Krieg durch die Besatzungsmacht beschlagnahmt, in dem Saal wurden Kriegsverbrecherprozesse abgehalten.

Beim Einsetzen des Wirtschaftswunders übernahm die Familie Meinberg wieder die Leitung des Hotels und führten umfangreiche Umbauten und Erweiterungen aus, um das Hotel wieder zum "ersten Haus am Platze" zu machen

1973 übergab die Familie Meinberg das Hotel an ihren Sohn Herbert, der die Geschicke des Hauses bis in das Jahr 2003 leitete und dann das Hotel verkaufte.
 
In den Jahren 2003, 2007/2008,2010 und 2012 erfolgten große Renovierungs- und Umbauarbeiten, um das Hotel in seinem alten Glanz zu erhalten.

Exklusive Vermarktung über

Stefan Schwitters Immobilien

Am Zingel 1
26506 Norden
Tel.: 04931-4240

zum Kontakt

Gewohntes Bild in neuem Glanz

Der Gebäudekomplex »Stadthaus Norden« bietet nicht nur luxuriöse Wohneinheiten, sondern lässt auch die Fassade im »Neuen Weg« in neuem Glanz strahlen.

Das durchdachte Konzept lässt keine Wünsche offen. Ihre individuellen Ansprüche finden aber in der Planungsphase noch Platz. So sind Ausstattungskomponenten wählbar oder Sonderwünsche realisierbar.
Sprechen Sie uns gerne an.

zum Kontakt

Rechtliches

© 2019
Stefan Schwitters Immobilien
Am Zingel 1
26506 Norden
Tel.: 04931-4240

stadthaus-norden@ewe.net Disclaimer/Impressum Datenschutzerklärung